Neueste Artikel
Since headache is a big issue in the society, influencing daily activities, work and inhibiting leisure, there seems to be a need for high quality diagnostic and management tools. Are headache diaries.. Weiterlesen
In one of the latest CRAFTA Blogs my lovely colleague Gemma from beautiful Barcelona was writing about Bruxism and how to interpret, assess and treat this condition. She perfectly described the import.. Weiterlesen
Alle Artikel

Schlagzeilen

Kursdaten
..
Grundkurs Modul 2
Kraniofaziale Dysfunktion und ihre funktionellen Beziehungen Die Funktion des Kraniums und Kenntnisse über die Adaptation und die Bewegungsmuster des Kraniums (Kraniodynamik) auf Evidenz basierenden Kenntnissen stehen im Vordergrund dieses Seminars. Die Einteilung von Schmerzmechanismen, Untersuchungs- und Behandlungstechniken am Neuro- und Viscerokranium sowie ein Update neurobiologischer und anatomischer Kenntnisse über die Funktion des kraniums geben einen umfassenden Überblick über die kranialen Stukturen.   Theorie: Allgemeine Phylogenese und Ontogenese Kraniale D..
Grundkurs Modul 3
Das kraniale Nervensystem. Untersuchung, Behandlung und Management In diesem Teil geht es darum, klinische Muster kranialer Nervendysfunktionen und Neuropathien zu erkennen. Konduktions- (Tests der Leitfähigkeit) und neurodynamische Tests aller kranialen Nerven wie auch Nervenpalpationen werden hier vorgestellt. Mobilisation, Fazilitation und Neuromassage der extrakranialen Nerven werden in den praktischen Anteilen behandelt Theorie: Physikalische Dysfunktion des Nervensystems Funktionelle Neuroanatomie und Neurodynamik der kranialen Nerven Periphere neuropathische Schmerzmecha..
Grundkurs Modul 1
Kraniomandibuläre Dysfunktion und ihre funktionellen Beziehungen Schmerzmechanismen der relevanten Strukturen der kraniomandibulären Region, die Funktion des Kiefergelenks und deren neurophysiologische, bio-mechanische und funktionelle Beziehungen zur HWS, dem Kranium und dem Nervensystem werden hier primär behandelt. Die subjektive Befunderhebung, Untersuchungs- und Behandlungstechniken an der kraniomandibulären Region und ein Update neurobiologischer und anatomischer Kenntnisse über die Funktion der kraniomandibulären Region stehen im Vordergrund des Seminars. Ein zahnmedizinischer ..
Einführung und Übersicht Kursmodule
  Grundkurs Modul 1 Kraniomandibuläre Dysfunktion und ihre funktionellen Beziehungen Kraniofaziale Dysfunktion und ihre funktionellen Beziehungen Grundkurs Modul 3 Grundkurs Modul 2 Das kraniale Nervensystem, Untersuchung Behandlung und Management E-Learning Kopfschmerzen bei Kindern Aufbaukurs I & II Praktikum Clinical Days Klinisches Management von kraniomanibulären und kraniofazialen Dysfunktionen und Schmerzen Präp-Kurs Klinimetrie Zahnmedizin oder Craniocervical Cervicooculär Zertifikats-prüfung ..
Patienten-Info
Wer behandelt Sie? Die in unserem Therapeutenverzeichnis genannten Personen sind vorwiegend staatlich anerkannte und erfahrene Physiotherapeuten oder (Zahn-) Ärzte mit einer speziellen Fortbildung von mindestens 120 Stunden Unterricht. Diese Fortbildung befasst sich mit der Analyse, Behandlung und Betreuung von Patienten unterschiedlicher Altersgruppen mit Kopf-, Nacken- und/oder Gesichtsschmerzen (siehe auch courses). Die Behandlung erfolgt in Zusammenarbeit mit einem (Fach-)Arzt. Falls erforderlich, arbeitet der/die Therapeut/in mit anderen Fachspezialisten, wie Zahnärzten, Orth..
Team
Dozenten Heidi Groß Heidi Groß beendete ihre Ausbildung als Physiotherapeutin 1995. Seit 2000 ist sie selbstständig in einer Praxisgemeinschaft in Saarlouis (Saarland). Sie arbeitet seit 1999 vermehrt mit Kopfschmerz- und Kieferpatienten und ist seit 2004 zertifizierte CRAFTA®-Therapeutin. Ihr Hauptinteresse gilt Kopfschmerz-, Schwindel- und HWS-Patienten. Von 2005 bis 2007 absolvierte sie beim DVMT (Maitland-Konzept) die OMT-Ausbildung; seither leitet sie eine Regionalgruppe für den DVMT. In ihrer OMT-Abschlussarbeit untersuchte sie den Zusammenhang ..
Video-präsentation CRAFTA
Crafta Grundkurs einschließlich e-Learning     ..
Ziele der CRAFTA
Systematisieren der internationalen Aus- und Weiterbildung in Beurteilung, Behandlung und Management von Patienten mit kraniomandibulären und -fazialen Dysfunktionen und Schmerzen, so weit wie möglich auf der Grundlage von Evidence based Practice. Internationales Angebot gleicher Kurse, in denen auch Vertreter anderer Fachdisziplinen (z. B. Ärzte, Zahnärzte, Kieferorthopäden, Orthopäden und Logopäden) einen Beitrag leisten.  Qualitätssicherung in Ausbildung und Anwendung der kraniofazialen Therapie.  Fördern interdisziplinärer Arbeit und Kooperation mit Zahnärzten, Orthopäde..
Was ist CRAFTA?
Das praktische und klinische Interesse an der kraniomandibulären und -fazialen Region nahm bei Physio- und Manualtherapeuten, aber auch bei Logopäden und Zahnärzten in den letzten Jahren stark zu. Außerdem ist eine gesunde und positive Entwicklung in dem Wunsch nach intra- und interdisziplinärer Zusammenarbeit zu verzeichnen. Vor diesem Hintergrund entstand CRAFTA® (Cranio Facial Therapy Academy). Die Akademie wurde von Harry von Piekartz zusammen mit anderen Initiatoren verschiedener Disziplinen gegründet. Zielgruppen Die Ausbildung ist nicht nur auf Physiotherapeuten und Manualthe..

Was ist Crafta

Physiotherapeuten und Manualtherapeuten, sondern auch Logopäden und Zahnärzte haben eine zunehmende klinische und praktische Interesse in den letzten Jahren in der kraniomandibuläre und den kraniofazialen Regionen gezeigt.

Die Berufe zeigen ebenfalls eine positive Entwicklung hin zu einer verstärkten interdisziplinären Zusammenarbeit. Auf diesem Hintergrund wurde CRAFTA® (Schädelgesichtsbehandlung Academy) von Harry von Piekartz und anderen Initiatoren verschiedener Disziplinen gegründet.

Datenschutzerklärung - Widerspruchrecht